MICHAEL WEILAND, Bariton
MICHAEL WEILAND, Bariton

 

Michael Weiland, Bariton

 

 

 

Michael Weiland wurde in Wien geboren und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Prof. Judith Kopecky Instrumental- und Gesangspädagogik und absolvierte am Konservatorium der Stadt Wien den Operettenlehrgang bei Wolfgang Dosch. Seit dem Frühjahr 2013 wird er stimmlich von KS Constantin Zaharia betreut.

 

Auf der Opern- bzw. Operettenbühne verkörperte er bisher Rollen wie: Ernesto/“Ilmondo della Luna“ (Joseph Haydn), Ypsheim-Gindelsbach/“Wiener Blut“ (Johann Strauß), Edwin/“Die Cardasfürstin“, Julian/“Aglaia Federweiß“ (Gerd Kühr), Storm/“The wo fiddlers“ (Peter Maxwell Davis), Toni/“Die Zirkusprinzessin“ (Emmerich Kalman) ua. Weiters is er Gründungsmitglied des jungen Operettenensembles „Oper@Tee“, wo er sein komisches Talent in Partien wie Zwack/“Der Obersteiger“, Gregorovitch/“Der Vagabund“ oder auch als Christgeist in Mozarts geistlichem Singspiel „Die Schuldigkeit des ersten Gebots“ ausleben konnte.