JEGYUNG YANG, Sopran
JEGYUNG YANG, Sopran

 

Jegyung Yang, Sopran

  

Als sensationelle Elvira in “I Puritani” ist die herausragende Sopranistin erstmals in der KRYPTA zu erleben. Ihr kostbarer Sopran bewältigt die fordernden Spitzennoten scheinbar mühelos. Als ausgesprochene Belcanto-Spezialistin ist sie weltweit gefragt.

 

In Südkorea geboren, zog es Jegyung Yang bald auf internationale Bühnen. Nach ihrem Studium an der Korea National University of Arts, schloss sie ihren Master ab an der École Normale de Musique de Paris. Bis 2012 war sie Teil des Domingo-Cafritz Young Artist Programs in Washington. 2013 zog es Jegyung Yang nach Wien, wo sie an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien ihren Master absolvierte.

 

Zahlreiche internationale Auszeichnungen begleiteten ihren steten Werdegang. So gewann sie die Voice Competition in Miami oder die International Music Competition in Osaka u.v.a.

 

Zu ihren Glanzrollen gehört die Titelrolle aus “Lucia di Lammemoor” von Gaetano Donizetti, Despina aus “Cosi fan tutte” von W.A. Mozart oder Susanna aus “Le nozze di Figaro”, ebenfalls von Mozart. Ihre Wandelbarkeit zeigte sie als Musette aus Puccinis “La Bohème” oder Adele in Strauß´ ”Die Fledermaus”. Internationale Opernhäuser, wie das John F. Kennedy Center, die Washingtoner National Opera, die Baltimore Opera oder das Wiener Theater Akzent präsentierten die vielseitige Künstlerin.

 

Sowohl im Wiener Konzerthaus als auch im der Washingtoner National Cathedral oder dem John F. Kennedy Center war Jegyung Yang mit großen Oratorien zu hören. Sie konzertierte mit dem “Bach” Chamber Ensemble und war Teil großer Aufführungen wie bei Faurés Requiem, Händels “Messiah” oder Mozarts Requiem.