ROTKÄPPCHEN, KinderOPER in der KRYPTA
ROTKÄPPCHEN, KinderOPER in der KRYPTA

In höchsten Tönen!  Konzertagentur präsentiert: 

 

KinderOPER in der KRYPTA

 

Rotkäppchen

François-Adrien Boieldieu 

 

Empfohlen ab 3 Jahren

Dauer: 60 Minuten

 

Ensemble Oper@Tee

 

Plakatmotiv    Magdalena Punz

 

TERMINE: immer 14.00 Uhr          Dauer:  60 Minuten

07.10. + 05.11. + 12.11.2017  + 20.01.2018

  

TICKETS: €20,-  Kinder: €13,-

 

Veranstaltungsort: Krypta, Peterskirche, Petersplatz 1, 1010 Wien 

 

“Rotkäppchen” war Vorlage für die 1818 vom französischen Komponisten François-Adrien Boieldieu geschriebene Kinderoper, welche sehr erfolgreich an der Opera Comicque in Paris uraufgeführt wurde.

 

Neu arrangiert ist das zauberhafte Märchen bereits für Kinder ab drei Jahren geeignet und unterhält Jung und Alt gleichermaßen. Das österreichische Ensemble Oper@Tee, DIE Spezialisten für Kinderklassik, bieten in der KRYPTA ein vielseitiges Programm aus den Bereichen Oper und Operette sowohl für Kinder als auch Erwachsene an.

 

Ohne störenden Abstand zur Bühne erlebt das junge Publikum die Künstler direkt vor sich. Die Kinder werden in die Handlung einbezogen und zum Mitmachen angeregt. Mit Klavier und Gesang erleben sie die Melodien klar, eingängig und kindgerecht, ohne überfordert zu werden.

 

Um dieses Märchen nicht zu grausam enden zu lassen, was von der Moral der Geschichte auch nicht notwendig ist, wird in unserer Version der Wolf, der heute ein geschütztes Tier ist, mit Rizinusöl behandelt, damit er die Großmutter und Rotkäppchen wieder frei gibt. Alle überleben und jeder lernt aus seinem Verhalten.

Jedem kleinen Gast wird in der KRYPTA uneingeschränkte Sicht garantiert, entweder direkt auf der Bühne sitzend oder auf einem der ausreichenden Mutter/Kind-Plätze. Diese werden nach Einlass bei Bedarf vergeben. Erwachsene haben freie Platzwahl mit Rücksicht auf das junge Publikum.

 

Die KRYPTA mit ihren alten Gewölben erweist sich für Kinder als idealer Spielort um Klassik unkompliziert zu begegnen. Bedingt durch die räumliche Nähe zu den Künstlern ermöglicht sie hautnahes Kennenlernen von Opern oder Operetten. Winter wie Sommer ist sie angenehm temperiert. 

 

 

TICKETS

Tickets können auch unter 0680-318 33 11 reserviert und an der Abendkasse gegen Barzahlung abgeholt werden.


Handlung:

 

Stolz trägt Rotkäppchen ihre rote Kappe, die ihre mitten im Wald wohnende Großmutter ihr geschenkt hatte. Doch diese ist plötzlich krank geworden und muss das Bett hüten. Rasch stellt Rotkäppchens Mutter einen Korb mit Essen zusammen. Doch bevor sie ihre Tochter in den dunklen Wald schickt, um ihn der Großmutter zu bringen, schärft sie ihr nachdrücklich ein, niemals den Weg zu verlassen.

 

Munter wandert Rotkäppchen ihren Weg entlang durch den tiefen Wald. Da trifft sie auf einen Wolf, der sie charmant in ein Gespräch vertieft. Arglos erzählt das Mädchen ihre ganze Geschichte von der kranken Großmutter und ihrem Wunsch, sie mit dem guten Essen im Korb zu versorgen, damit es Ihr bald besser gehe. Listig macht der Wolf das Kind auf die schönen Blumen abseits des Weges aufmerksam. Darüber würde die arme Kranke sich doch sicherlich sehr freuen! Allen Warnungen der Mutter zum Trotz verlässt Rotkäppchen den sicheren Pfad  und beginnt einen Strauß zu pflücken. Der Wolf jedoch eilt zum Haus der Großmutter und frißt sie. Verkleidet mit ihrer Nachthaube legt er sich ins Bett und wartet auf das ahnungslose Rotkäppchen. Kaum trifft dieses dort ein, wundert sie sich sehr: “Großmutter, warum hast du so große Ohren?”. Schon wird auch sie vom Wolf verspeist.

 

Ein freundlicher Jäger will die Großmutter ebenfalls besuchen. Als er den vollgefressenen Wolf im Bett erkennt, flösst er ihm rasch Rizinusöl ein, bis dieser wütend die beiden wieder ausspuckt. Mit eingezogenem Schwanz flüchtet er aus dem Haus, in das er sicherlich sobald nicht mehr zurück kehren wird. Die drei jedoch schmausen schlußendlich die mitgebrachten Speisen.