WEST SIDE STORY, Leonard Bernstein in der Krypta
WEST SIDE STORY, Leonard Bernstein

OPER in der KRYPTA

West Side StoryLeonard Bernstein

 

Sharks    
  Maria Anete Liepina
  Anita Helena Sorokina
  Rosalia Mariana Garci-Crespo
  Bernardo Gezim Berisha/Daniel Valero
  Chino Daniel Valero/Jorge Martinez
  Consuela Leah Manning
  Francisca Magdalena Punz
Jets    
  Tony Matthias Spielvogel
  Riff Christopher Michael Kelley
  Action Joel A. Wolcott
  Anybodys Leah Manning
  Velma Magdalena Punz
  Baby John Ivan Beaufils
 
   
Officer Krupky Florian  Pejrimovsky
Doc Mitchell  Sturges
     
Musikalische Leitung Ekaterina  Nokkert
Regie Joel A.  Wolcott
Choreografie Angelika  Ratej
Produktion Dorothée  Stanglmayr

 

Veranstaltungsort: Krypta, Peterskirche, Petersplatz 1, 1010 Wien 

 

TERMINE: 02.11.+ 15.11.2017  um 19.30 Uhr

 Tickets: €39,-  Studenten: €15,- 

   

Die mitreißenden Künstler garantieren eine unvergessliche Vorstellung. Hier gelingt die Mischung zwischen Oper und Musical ideal und kommt Bernsteins Vorstellung von Musiktheater am nächsten. Anete Liepina und Matthias Spielvogel sind mit ihren frischen Stimmen und ihrer innigen Schauspielkunst ein bezauberndes Liebespaar, deren Gefühle jederzeit glaubhaft sind. Der Kern der berühmten Lovestory entwickelt sich durch die kleine Spielfläche der KRYPTA besonders intensiv.

 

Ohne Abstand zum Publikum singen und spielen die Künstler direkt vor und zwischen ihren Gästen. Mit Theaterlicht und Requisiten wird das Werk minimal gekürzt mit Klavierbegleitung präsentiert. So bleibt der Fokus auf den großen Stimmen und ermöglicht tiefe Einblicke in die Komposition.

 

Für Einsteiger wie Kenner ist “OPER in der KRYPTA” gleichermaßen geeignet. Durch die Nähe zu den Künstlern entsteht ein Energieaustausch, der beide Seiten berührt.

 

Als kleinstes, aber sehr feines, Operntheater Österreichs (80 Sitzplätze) etabliert, bestechen die Vorstellungen in der KRYPTA durch ihre Direktheit und die hohe Qualität. Tief unter der Wiener Peterskirche gelegen, bietet der intime Saal persönliches Erleben, wie sonst kaum ein anderes Theater. Zu jeder Jahreszeit ist die KRYPTA angenehm temperiert. 

 

 

Lesen Sie dazu eine Kritik von IOCO Kultur im Netz:

IOCO Kritik Oper in der KRYPTA - West SIde Story

 

Oper in der Krypta – West Side Story, IOCO Kritik, 28.05.2017

 

 

"...Die Oper in der Krypta der Wiener Peterskirche hat sich an eine spannende Aufgabe gemacht und sich mit Shakespeares wohl bekanntester Tragödie Romeo und Julia auseinandergesetzt. Nach I Capuleti e i Montecchi von Vincenzo Bellini und Roméo et Juliette von Charles Gounod fand am 18. Mai die Premiere des dritten Teils, Leonard Bernsteins  West Side Story statt..."

Fotos:       Vielen Dank an Manfred Sket und Joel A. Wolcott 

TICKETS

Tickets können auch unter 0680-318 33 11 reserviert und an der Abendkasse gegen Barzahlung abgeholt werden.


Handlung:

 

New York City, 50er Jahre

 

Die rivalisierenden Jugendbanden Jets und Sharks suchen offenen Streit, den Officer Krupke aber unterbinden kann. Die New Yorker Jets bekämpfen seit langem die puertoricanischen Sharks. 

 

Riff, der Anführer der Jets, versucht seinen Freund Tony zu überzeugen, sie zu unterstützen. Am gleichen Abend will Bernardo, der Anführer der Sharks, bei einem Tanzabend mit seiner Gang zum Kampf aufgefordert werden. 

 

Auf der Tanzveranstaltung geschieht jedoch etwas, das den Konflikt noch verschärft. Als Tony und Maria, Bernardos Schwester, sich begegnen, ist es Liebe auf den ersten Bllick. Doch Bernardo reagiert sofort und schickt seine Schwester nach Hause. Er verabredet mit Riff, sich später in Doc´s Drugstore zu treffen, Tonys Arbeitsplatz. Sie wollen ihren angehenden Krieg gemeinsam planen. 

 

Tony jedoch folgt Maria. Auf ihrem Balkon gestehen sie sich ihre gegenseitige Liebe und trennen sich nur mit dem Versprechen des baldigen Wiedersehens.

Beim Kriegsrat der Jets und Sharks in Doc´s Drugstore wird der Kampf für den nächsten Abend beschlossen. Tony schlägt einen Zweikampf unter der Autobahnbrücke vor, was beide Parteien annehmen. 

 

Als sich die Gangs zum verabredeten Zeitpunkt treffen, versucht Tony auf Marias Wunsch hin, die Kontrahenten vom Kampf abzubringen. Bernardo jedoch fordert ihn heraus. Riff reagiert verärgert und attackiert Bernardo. Plötzlich zücken beide Springmesser. Noch bevor jemand eingreifen kann, sticht Bernardo Riff nieder. Im heftigen Gerangel greift Tony Riffs Messer und tötet damit Bernardo. Erst als die Polizei eintrifft, lösen sich die Gangs von einander. 

 

Maria macht Tony heftige Vorwürfe, doch er kann sie überzeugen, nicht in Absicht gehandelt zu haben. Gemeinsam träumen sie von einer schöneren, gemeinsamen Zukunft.

 

Als Anita kommt, flieht Tony, vergisst aber seine Jacke. Anita entdeckt sie sofort und rät Maria inniglich ab von dieser unmöglichen Liebe. Sie ist überzeugt, er wäre nicht gut für sie. Doch Maria halt an ihrer Liebe fest. Sie sendet Anita zu Doc´s Druckstore, damit sie Tony die Nachricht von einem geheimen Treffen am Abend überbringt. 

 

Dort angekommen, will Anita zu Tony, doch die Jets versuchen, sie zu vergewaltigen. In Rage behauptet sie, Maria wäre aus Eifersucht von Chino erschossen worden. Als Tony das erfährt, läuft er verzweifelt durch die Straßen der West Side, um Chino ebenfalls zu erschiessen. Doch dabei trifft er auf Maria und fällt in ihre Arme. Da erscheint plötzlich Chino und erschießt ihn in der Umarmung.

 

Betroffen von ihrem eigenen Handeln tragen die Jets und Sharks gemeinsam die Leiche von Tony davon.