IL VERO ROMANTICO - Voglia d'Arte  in der KRYPTA
IL VERO ROMANTICO

In höchsten Tönen!  Konzertagentur präsentiert: 

   

Operngala im Zeichen der Liebe

 

IL VERO ROMANTICO

 

Verdi-Puccini-Wagner-Strauss u.v.a.

 

Ensemble Voglia d'ARTE:

Marisa Blanco, Sopran

Evgeniya Majevskaya, Sopran

Tatiana González, Mezzosopran

Fernando Hernández, Tenor

Andres Alzate, Bariton

Koichi Okugawa, Bariton

Andreas Hirsch, Bass

 

Moderation: Andreas Hirsch

Musikalische Leitung: Seul Lee

  

VeranstaltungsortPalais Eschenbach, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien

 

 TERMIN:     23.02.19  um 18.00 Uhr

                    Tickets: €25,-  Studenten: €15,-

 

Abendkasse 30 Minuten vor Beginn

 

Genießen Sie eine unvergessliche Operngala im eindrucksvollen Ambiente des Wiener Palais Eschenbach wie in imperialen Zeiten. Lassen Sie sich von den international renommierten Stimmen des Ensembles Voglia d'ARTE und der anspruchsvollen Begleitung am Konzertflügel begeistern. 

 

Im Zeichen der Liebe erleben Sie Werke von Tschaikowsky, Verdi, Puccini, Rossini, Gounod, Bizet, Wagner u.v.a. Erfahren Sie interessante Geschichten und Wissenswertes rund um die Komponisten.

 

Während und nach der Gala werden Sie mit Cocktails und diversen weiteren Überraschungen verwöhnt. 

  

 

TICKETS

Tickets können auch unter 0680-318 33 11 reserviert und an der Abendkasse gegen Barzahlung abgeholt werden.


Auszug aus dem Programm:

 
 

Gioachino Rossini

Largo al factotum aus „Il barbiere di Seviglia“

 

Peter Tschaikowsky

Kuda Kuda aus „Eugen Onegin“

 

Giuseppe Verdi

Tacea la notte placida aus „Il trovatore“

 

Giacomo Puccini 

Donde lietá uschi aus „La Bohème)

Sola, perduta, abbandonata aus „Manon Lescaut“ 

Un bel di aus „Madama Butterfly“

 

Georges Bizet

Je crois entendre encore“ aus „Les Pêcheurs de Perles“

L‘amour est un oiseau rebelle aus „Carmen“

Votre toast je peux vous le rendre aus „Carmen“

 

Charles Gounod

Que fais-tu, blanche tourterelle?” aus „Roméo et Juliette“

 

Richard Wagner

“Mögst du mein Kind den fremden Mann willkommen heißen“ aus „Der fliegende Holländer“