LEAH MANNING, Sopran in der KRYPTA
LEAH MANNING, Sopran

 

Leah Manning, Koloratursopran

 

Dem Wiener Publikum ist Leah Manning aus der West Side Story bereits ein fester Begriff. Mit ihrem geschmeidigen Sopran und ihrer Wandelbarkeit ist sie eine Bereicherung für jedes Ensemble. Als Musetta zeigt sie sich hier sicher in den Höhen und darstellerisch von ihrer besten Seite.

 

In Salzburg ansässig, ist die sympathische Amerikanerin in zahlreichen Rollen in Österreich und Deutschland zu erleben. Als Taumännchen in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ mit der Jungen Oper im Schloss Weikersheim 2017, als Clorinda in Rossinis “La Cenerentola“ im Theater Rudolstadt 2017 oder als Despina in Mozarts „Così fan tutte“ im Lyric Opera Studio Weimar 2016 wurde sie vom Publikum gefeiert. 

 

Zur ihren gefragten Rollen gehört ebenfalls die Papagena aus „Die Zauberflöte“ oder Giannetta aus Donizettis „L´elisir d´amore“. 

 

Leah Manning absolvierte ihr Musikstudium an der University of Virginia, Charlottesville, VA. Zur ihren Lehrerinnen gehörten u.a. Barbara Bonney, Rosa Lamoreaux oder Danielle Talamantes. Die Koloratursopranistin arbeite bereits unter Dirigenten wie Adrian Kelly, Mirga Gražinytė-Tyla, Cornelia von Kerssenbrock, Oliver Weder oder Olaf Storbeck.