VERA KLIMOVA, Sopran
VERA KLIMOVA, Sopran

VERA KLIMOVA, Sopran


Mit zehn Jahren entdeckte die in Volsk, Russland, geborene Sopranistin VERA KLIMOVA ihre große Liebe zur Musik. Nach Absolvierung der Musikschule wechselte sie als junge Erwachsene an das Musikkolleg von Novorossijsk, Fakultät Chordirigent. Für vier Jahre blieb diese ihre musikalische Heimat, in der sie sich ein Fundament als ausgebildete Chorleiterin schuf. Nach vier Jahren intensiven Chorleiter-Studiums widmet VERA KLIMOVA sich heute zusammen mit dem Chorleiter, Dirigenten und Organisten Peter Peinstingl dem Wiener Kinderchor St. Peter  „In höchsten Tönen!“

 

Nach erfolgreicher Absolvierung des Chorleiterstudiums fand sie am Konservatorium Rimsky-Korsakov in St. Petersburg mit Fakultät Operngesang ihre Berufung als angehende Solistin. Bereits in diesen Jahren konnte sie viel Erfahrung auf großen Bühnen sammeln. Schon früh verzauberte VERA KLIMOVA ihr Publikum mit der Staatskapelle in St. Petersburg oder bei gefeierten Aufführungen des Operntheaters des Konservatoriums. Zielstrebig führte ihre Karriere sie auf die begehrte Bühne der St. Petersburger Philharmonie, jeweils als gefragte Solistin großer Partien.

 

Zu ihrem Repertoire zählen große Kirchenwerke, wie Mozarts Requiem, Große Messe c-moll, Pergolesis Stabat Mater oder Bachs Messe h-moll.  Unvergessen bleiben ihre Interpretationen vom Tschaikovskys Iolanta oder der Tatjana aus Eugene Onegin. Mit ganzer Seele füllt Vera Klimova diese anspruchsvollen Rollen mit ihrer berückenden Stimme aus und singt sich in die Herzen ihres Publikums. Im italienischen, hochdramatischen Fach fühlt sie sich jedoch genauso zuhause. So versteht sie es auf ganz eigene Weise, Verdis Violetta aus La Traviata zu präsentieren, um die Vielfalt und Ausdrucksmöglichkeiten dieser nahegehenden Rolle aufzuzeigen.

 

 

Aktuelle Konzertdaten entnehmen Sie bitte unserem Konzert-Kalender.