Der fliegende Holländer - Richard Wagner  in der KRYPTA
Der fliegende Holländer - Richard Wagner

In höchsten Tönen!  Konzertagentur präsentiert: 

 

Oper in der KRYPTA

 

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER

Richard Wagner

 

 

Holländer                    - Florian Perimovsky, Bassbariton

 

Senta                          - Magdalena Renwart-Kahry, Sopran

                                                                         

Daland                        - Seongchan Bahk, Bass

 

Erik                             - Lucas Juhyuk Kim, Tenor

  

Musikalische Leitung   Mariam Bombrun

 

 

Veranstaltungsort: Krypta, Peterskirche, Petersplatz 1, 1010 Wien

   

 

TERMINE:  

 

16.10.21 um 20.00 Uhr

23.10.21 um 20.00 Uhr

 

Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung.

Dauer 120 Minuten, eine Pause. 

Tickets: €46,-  Studenten: €20,-  

 

Hautnaher Operngenuss in Österreichs kleinstem Operntheater. Das international renommierte Ensemble bietet Richard Wagners Essenz seiner erfolgreichsten Oper mit geringen Kürzungen. Intensiv und packend wird das Werk mit Klavierbegleitung mit starkem Fokus auf die großen Stimmen im intimen Rahmen der alten Gewölbe gezeigt. 

 

Die KRYPTA ist dabei ideale Kulisse und garantiert durch die faszinierende Nähe zu den Künstlern ein unvergessliches und unvergleichliches Kultur-Erleben. Sowohl für Kenner als auch Einsteiger ideal. 

 

Die KRYPTA ist zu jeder Jahreszeit angenehm temperiert.

SPIELPLAN  

TICKETS

Tickets können auch unter 0680-318 33 11 reserviert und an der Abendkasse gegen Barzahlung abgeholt werden.


Handlung:

 

Erster Aufzug

Dalands Schiff sucht in schwerem Sturm Schutz in einer Bucht nahe der norwegischen Heimat. In der Nacht erscheint plötzlich das Schiff des Holländers. Als Gotteslästerer ist er verdammt, auf ewig das Kap der Guten Hoffnung zu umschiffen. Alle sieben Jahre jedoch darf er an Land. Fände er ein Weib, dass ihm treu ergeben bleibt, ist er erlöst. Verzweifelt bleibt ihm nur noch die Hoffnung auf die ehrliche Liebe einer Frau, um endlich sterben zu dürfen. 

 

Als Daland dessen reiche Schätze sieht, stimmt er einer Vermählung mit seiner Tochter Senta zu. Nach Abebben des Sturmes brechen beide Schiffe in den Heimathafen auf. 

 

Zweiter Aufzug

Senta erwartet mit Frau Mary die Rückkehr des Vaters und der Seeleute. Sie stimmt die Ballade des Fliegenden Holländers an, dessen Los sie berührt. Schwärmerei und Träumereien erfassen ihre Seele. Das Bildnis des Holländers anbetend, hofft Senta, ihn zu befreien. Erschrocken versucht der Jäger Erik, der sie liebt, sie von den Phantastereien abzubringen. 

 

Als Daland mit dem Holländer eintrifft, erkennt Senta diesen sofort. Erik verlässt Senta verzweifelt. Sie begreift, dass es in ihrer Macht liegt, dem Holländer die ersehnte Erlösung zu bringen. Beide verstehen einander inniglich und die Vermählung wird beschlossen. 

 

Dritter Aufzug

Erik bittet Senta noch einmal in höchster Not, sich an ihre frühere Liebe und den Treueschwur zu erinnern, doch diese leugnet.

 

Der Holländer belauscht die Szene und kommt zur Gewissheit, dass Senta auch ihm die Treue wird nicht halten können. Um sie vor seinem traurigen Schicksal zu bewahren, erzählt er ihr von seinem Fluch und eilt zum Schiff, um weiter Jahr um Jahr das Kap der Guten Hoffnung zu umschiffen. 

 

Aber Senta eilt ihm hinterher und verkündet laut, sie sei ihm treu bis in den Tod. Sie stürzt sich vom Felsen ins Meer. Da versinkt das Schiff des Holländers in der Erlösung.