MOZARTINI präsentiert DIE ZAUBERFLÖTE - Kinderoper im Mozarthaus Vienna
MOZARTINI präsentiert DIE ZAUBERFLÖTE

 

 

Mozartini präsentiert: Die Zauberflöte 

Wolfgang Amadeus Mozart

 

Mitmach-Oper für Kinder ab 6 Jahren

 

Ensemble Oper@Tee

Libretto & Arrangement Alice Waginger

   

TERMINE: 

14.12. 14.00 Uhr
15.12. 11.00 Uhr

 

TICKETS: €25,-  Kinder: €15,- 

 

Kasse öffnet 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung

 

Veranstaltungsort:   Mozarthaus Vienna, Domgasse 5, A-1010 Wien 

  

Das Wunderkind Mozartini, der kleine Mozart, braucht dringend die Hilfe der Kinder, um gemeinsam wichtige Aufgaben zu erledigen, ohne die Tamino und Papageno die Prinzessin Pamina nicht befreien können. Vögel fangen und wilde Tieren zu bändigen ist aber auch nicht einfach! Ob die Zauberinstrumente, eine Flöte und ein Glockenspiel, da helfen?

 

Das erfolgreiche Team von KinderOPER in der KRYPTA präsentiert gewohnt hautnah im Mozarthaus Vienna „Die Zauberflöte zum Mitmachen und Miterleben“ mit Klavierbegleitung. Auf gleicher Ebene erleben die jungen Gäste ein ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, intensives Opernerlebnis. 

 

10 Minuten vor Vorstellungsbeginn bieten wir eine Kinder-Werkeinführung im Foyer.

 

 

 

 

 

SPIELPLAN  

TICKETS

Tickets können auch unter 0680-318 33 11 reserviert und an der Tageskasse gegen Barzahlung abgeholt werden.

 

 

Handlung:

 

Prinz Tamino verirrt sich im Wald und wird von den Kindern vor einer giftigen Schlange gerettet. Er verliebt sich unsterblich in das Bild der Prinzessin Pamina. Deren Mutter, die Königin der Nacht, bittet ihn, ihre Tochter aus der Gefangenschaft des Zauberers Sarastro zu befreien. Der lustige Vogelfänger Papageno soll ihn dabei begleiten. Als Hilfe erhält Tamino von ihr eine Zauberflöte und Papageno ein silbernes Glockenspiel. Doch beide verlieren sich im Wald. 

 

Papageno trifft auf Monostatos, Paminas Bewacher. Dieser wird durch Papagenos Glockenspiel besänftigt.

 

Zur gleichen Zeit probiert Tamino die Flöte aus. Beschwichtigt durch die Musik, weisen weisen ihm die Tiere des Waldes den Weg zu Sarastros Schloss.

 

Dort erfahren alle, warum Sarastro Pamina entführen ließ. Sie soll Taminos Frau und sein Nachfolger werden, sobald dieser die schwierigen Prüfungen bestanden hat. Geschickt übersteht Tamino die großen Gefahren und wandelt durch Feuer und Wasser.

 

Froh darüber, selbst solche Prüfungen nicht überstehen zu müssen, hat Papageno allerdings einen großen Wunsch: ein Weibchen, so eine wie er, eine Papagena! Da spielt er sein Glockenspiel und eine hässliche Alte erscheint. Sie droht Papageno mit Kerker, wenn er sie nicht heiratet. Daraufhin gelobt er ewige Treue, denn er hat nichts zu verlieren. Da verwandelt sich die Alte in eine wunderschöne junge Frau, in der Papageno seine lang ersehnte Papagena erkennt